RSS
Heiko H.
Heiko H.
2G geht nicht, auch 3G nicht.
Es ist doch absoluter Wahnsinn, was die Politik mit uns macht.
Die Krönung ist dann noch 2G.
Es ist seit Langem bekannt, dass auch geimpfte Covid übertragen können.
Aber die sollen jetzt nicht mehr getestet werden!?
Das bedeutet, dass beim Testen der Ungeimpften nur noch diese Covid-Fälle gezählt werden?
Und mit solch einem Ergebnis wird dann Propaganda betrieben und gesagt, wir haben eine "Pandemie der Ungeimpften".
Ich bitte meine Mitmenschen, die Geimpften und die Ungeimpften, bitte wacht auf.
Es geht schon lange nicht mehr um unsere Gesundheit.
In anderen Ländern geht es auch, wir werden nie mehr ohne Covid leben können, so lasst uns normal mit Covid leben. Dänemark und andere Länder machen es uns vor.
Heiko H.
Heino Beck
Heino Beck
„Unter Bezugnahme auf unser „Grundrecht auf eine körperliche Unversehrtheit“ und unter Berücksichtigung meiner persönlichen Risiko/Nutzen-Abwägung finde ich die Einführung einer 2G-Regel als politischen Skandal, der von einer angeblich freiheitlichen Gesellschaft nicht toleriert werden darf“
Heino Beck
Heino Beck
Heino Beck

„Weil ich mich bei meiner individuellen Impfenscheidung und Risiko/Nutzenbewertung gegen diese Impfung entschieden habe“

Heino Beck
Hildegard
Hildegard

Mein Körper. Meine Entscheidung.

2G ist ein massiver Eingriff in unsere Grundrechte und in keiner Weise medizinisch gerechtfertigt, da auch Geimpfte den Virus verbreiten und erkranken können. Hier geht es um Politik und dies ist sehr beunruhigend. Dies betrifft uns alle!

#einstarkesImmunsystemistderbesteSchutz

#HändewegvondenKindern

Hildegard
Hildegard Klein
Hildegard Klein

3G geht nicht und 2G schon gar nicht! Wir sind alle Eins, wir gehören zusammen, egal was für Entscheidungen wir treffen. Im Herzen sind wir Eins und lieben uns.

Hildegard Klein
Hubert Meixner
Hubert Meixner

Ich fühle mich durch 2G entrechtet und ausgegrenzt, als Staatsbürger 2. Klasse.

Hubert Meixner
I. Schmidt
I. Schmidt

.... weil es Diskriminierung ist! Früher waren es die Juden, jetzt sind es Ungeimpfte.

I. Schmidt
Ilona Lössl
Ilona Lössl

„In Deutschland darf niemand diskriminiert und ausgegrenzt werden. Weder nach Geschlecht, Religion, Hautfarbe oder Herkunft. Nur nach Impfstatus…

Solange diese Missstände hier in Deutschland herrschen, so lange werden wir uns im Widerstand befinden. Hände weg von unserer Gesundheit, unseren Kindern, unserem Leben!“

Ilona Lössl
Inge Hartmann
Inge Hartmann

Endlich eine medizinisch begründete Aktion für menschliches Grundrecht auch in Deutschland! Als selbst Sars-Cov-2-Erkrankte, konnten nach 9 Monaten Antikörper (978AU/ml) nachgewiesen werden - das 20-fache! Wie ist es medizinisch zu rechtfertigen, daß eigene Antikörper keinerlei Kriterium bedeuten???!!! 

Inge Hartmann
Ingke Menzel
Ingke Menzel

... weil gesellschaftliche Teilhabe doch nicht davon abhängig gemacht
werden darf, welche Meinung und welches Urteil ein Mensch sich gebildet hat.

Zur Meinungsbildung gehört nachfragen, nachlesen, nachdenken -
nachmachen (und nachplappern) nicht.

Ingke Menzel
Ingolf Börner
Ingolf Börner

Zink, Selen, Vitamin C+D- jeder kann etwas tun für das Imnunsystem- wäre das nicht der erste Schritt ? Keine Impfung auf politischen Druck.

Ingolf Börner
Ingrid Martin
Ingrid Martin

2G ist menschenverachtend, diskriminierend, überheblich und empathielos.
Wie können Deutsche Politiker in Anbetracht unserer beschämenden Deutschen Vergangenheit während der NS-Zeit solche Verordnungen gegen Menschen erlassen? 

Ingrid Martin
Irene Krone
Irene Krone

Ich wünsche mir, das meine Angst in Bezug auf einen Impfstoff mit Notzulassung genauso akzeptiert wird, wie ich die Angst der Menschen in Bezug auf das Virus akzeptiere.
Und ich wünsche mir gleiches Recht für alle und weniger Spaltung sondern mehr aufeinander zugehen.

Irene Krone
Iris Mende-Steinbach
Iris Mende-Steinbach

Ich möchte mich nicht stigmatisieren und ausgrenzen lassen, nur weil ich für mich eine andere Entscheidung getroffen habe als der Mainstream. Das erinnert fatal an Judenstern und Aussätzige im Mittelalter.

Iris Mende-Stei...
Isabel H.
Isabel H.

Wenn eine Gesellschaft einen medizinischen Eingriff zur Bedingung an der Teilhabe macht, dann hat sie neben einer Infektionskrankheit ein weiteres sehr schwerwiegendes Problem.

Isabel H.
Isabel Heidemann
Isabel Heidemann

Jeden Tag, beim Lesen der Nachrichten, kann ich nur den Kopf schütteln.
Es gibt also keine Impfpflicht- nur läßt man sich nicht Impfen ist man kein anerkannter Teil dieser Gesellschaft mehr.
Menschen werden unter Druck gesetzt und mit Repressalien gezwungen etwas zu tun was sie nicht möchten. Das macht mich traurig 

Isabel Heideman...
Isabelle Haque
Isabelle Haque
Invasiv-koerperliche Eingriffe duerfen weder erzwungen, noch durch Noetigung erfolgen. Dies widerspricht zutiefst unseren Menschenrechten. Hygienische Maßnahmen helfen wirkungsvoll gegen Krankheiten, sowie Notfall-Medikamente. 
Deshalb: 2-G = GEHT GARNICHT!
Isabelle Haque
Jacqueline Berthold
Jacqueline Berthold

#2ggehtgarnicht, weil es diskriminiert und spaltet. Ethisch und rechtlich mehr als umstritten ist. In der Impfung besteht kein Vorteil.
Wo steuern wir hin in diesem Land? Was sind das für Menschen, die meinen so grundlegende Entscheidungen für uns alle zu treffen, zu erzwingen?!

Jacqueline Bert...
Jacqueline D.
Jacqueline D.

es darf nicht sein, dass sich menschen impfen lassen, weil sie keinen anderen weg mehr sehen „oder sehen dürfen“, es muss eine freie entscheidung bleiben, ohne ausgrenzung, ohne diskriminierung aber mit toleranz und nächstenliebe und achtsamkeit, #wirkönnengemeinsammitcoronaleben

Jacqueline D.
Jaijot
Jaijot
2G entrechtet in illegaler Weise ungeimpfte Menschen, fördert den Impfzwang unter Einbindung der Privatwirtschaft und umgeht die parlamentarische Debatte, von der desaströsen Corona-Datenlage ganz zu schweigen. Wer weckt das BVerfG?
Jaijot
Jakob
Jakob

Freiheit, die an Bedingungen geknüpft wird, ist keine Freiheit. 

Dass es in Deutschland wieder zu einer solch massiven Einschränkung der Grundrechte kommt, und dass dies von vielen Leuten auch noch gutgeheißenen wird, hätte ich mir nach 1945 nie vorstellen können. 

Jakob
Jan
Jan
"2G geht garnicht, weil es nicht sein kann, dass Menschen aufgrund einer individuellen medizinischen 
Entscheidung vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen werden"
Jan
Janett S.
Janett S.

2G geht gar nicht weil die Impfung nicht ausschließt vor Ansteckung zu schützen, auch nicht wenn die Gesellschaft zu 100% geimpft werden sollte. Jeder Sinn der Impfung ist damit in Frage gestellt. 

Janett S.
Janin Brey
Janin Brey

Ich und meine Familie möchten uns nicht impfen lassen mit den COVID Impfstoffen weil es viel zu gefährlich ist aus unserer Sicht. Es ist so erschütternd und erschreckend was gerade in Deutschland geschieht während dieser Politik-Pandemie. Wir haben das erste mal Zukunftsängste.

Janin Brey
Jaqueline K.
Jaqueline K.

2 /3 G geht gar nicht, weil unsere Grundrechte verloren gehen. Die gehen nicht nur uns verloren, die gehen unserer Zukunft verloren! Einmal weg, wird es schwer, sie wieder zu erhalten! 
Alle geimpfte müssen wachgerüttelt werden, dass sie Versuchskaninchen sind und es die einzige Möglichkeit ist, die Lügen der Politik zu beenden! 
Zahlen lügen nicht! Aber die Politik weiß sich, sie so zurechtzurücken, dass viele Menschen Panik bekommen! 
Wo ist wirklich die Pandemie? Und wie gefährlich ist es für die nicht vorerkrankten Menschen?

Jaqueline K.
Jasmin Eimannsberger
Jasmin Eimannsberger

Weil die Menschenrechte unantastbar sind!

Jasmin Eimannsb...
Jasmin Kramer
Jasmin Kramer

Ich stehe für die umfassende Einhaltung des NÜRNBERGER KODEX.

Und mahne und erinnere, warum er "einst" festgeschrieben werden musste! Diese Vergangenheit darf sich nie wiederholen!

DANKE für diese Aktion, hoffnungsvolle Grüße

Jasmin Kramer
Jasmin M.
Jasmin M.

Was werde ich meinen Kindern sagen, weshalb man uns erpresste, Repressalien auferlegte, die Gesundheit unserer Ungeborenen, Kinder und vulnerablen Gruppen gefährdete, Grundrechte nahm

und uns spaltete? (Ökotrophologin, stillend und Mutter zweier Kinder)

Jasmin M.
Jaxi
Jaxi

Das Einführen von 2G ist eine klare medizinische Apartheid. Der einzige Weg aus dieser Krise ist Nichteinhaltung. 

Jaxi
Jelena Martini
Jelena Martini

 Eine 2G Regelung ist Erpressung zur Impfung und nicht mit dem Grundgesetz zu vereinbaren!

Jelena Martini
Jennifer Parisi
Jennifer Parisi

Schon ironisch... ich habe weniger Angst vor Corona als vor den Maßnahmen unserer Regierung und der Gesellschaft, weil wir es wagen eine andere Impfentscheidung zu treffen als sie

Jennifer Parisi
Jens Lange
Jens Lange

Ich bin kein Impfgegner, kein Querdenker, ich bilde mir meine Meinung und entscheide, da es eine freiwillige Impfentscheidung ist, dagegen. Die Freiwilligkeit wird aber bestraft. Mein IQ ist nicht der niedrigste, diesen Sachverhalt kann und will ich nicht nachvollziehen. Ich arbeite selber für diese Bundesregierung und finde es beschämend. Wie so viele andere Maßnahmen.

Jens Lange
Jessica Lohmann
Jessica Lohmann

"Da mein Körper ein Wunderwerk ist"

Jessica Lohmann
Jessica von Haeseler
Jessica von Haeseler

Wenn die Menschen, die bislang nicht geimpft wurden, den Wunsch verspüren würden, geimpft zu werden, dann wären sie längst geimpft. Eine Impfpflicht ist nach derzeitigem Grundrecht völlig unzulässig. Dennoch wurde gegen den Willen vieler Eltern bereits die Masern-Impfpflicht durchgewunken. Meiner Meinung nach haben sich Politiker*innen daran gewöhnt, uns zu sagen, wann wir rechts und wann wir links abbiegen sollen, was wir denken dürfen und in welcher Art und Weise wir unsere Meinung kundtun sollen. Wir bewegen uns auf einen autoritären Staat zu, in dem Grundrechte massiv beschnitten werden. Die Politik muss aufhören, die Bürger*innen in Angst und Schrecken zu versetzen, um sie gefügig zu machen.

Jessica von Hae...
Joachim Maidt
Joachim Maidt

Impfstoff! - Die wahre Lebensmittelergänzung für ein sorgloses Dasein?

Joachim Maidt
Joachim Wahl
Joachim Wahl

2G ist verfassungswidrig und diskriminierend! Es grenzt gesunde Menschen von der selbstverständlichen Teilhabe aus! Ich alleine entscheide über medizinische Eingriffe an meinem Körper! Die von der Regierung betriebene Spaltung der Gesellschaft ist unerträglich!

Joachim Wahl
Jochen Albers
Jochen Albers

Da ich höchste Sorge um meine Gesundheit und mein Leben habe, lehne ich die mangelhaft erforschten Covid19-Impfstoffe ab. Mein Immunsystem ist gut und soll es auch bleiben. 

Jochen Albers
Johann
Johann
1g, 2g, 3g sind alle Unsinn, ein Schandfleck für die menschliche Integrität!
Ich sage NEIN, und ich werde es so lange sagen, bis sie mich knebeln und uns in Konzentrationslager stecken, denn das ist genau das, wohin dieser ganze Wahnsinn führt.
Johann
Johanna Roggenbuck
Johanna Roggenbuck

Liebe Entscheidungsträger in Politik und Gesellschaft- aufgepasst!

2G bekämpft nicht die Pandemie. 2G ist ein Angriff auf die Grundwerte unserer Demokratie.

FÜR einen verhältnismäßigen Infektionsschutz.

FÜR eine offene und plurale Gesellschaft, die die Rechte aller wahrt.

GEGEN Ausgrenzung und Diskriminierung jeder Art!

Johanna Roggenb...
Johannes Jehle
Johannes Jehle
"Es wird immer deutlicher, dass die Impfung ihr Ziel verfehlt und zunehmend bereits geimpfte Probleme mit Covid haben, wozu sollte dann diese Impfung eigentlich gut sein?"
 
Gerne können Sie auch meinen Namen veröffentlichen da ich der Meinung bin, dass wir zeigen müssen, dass es sehr viele Menschen gibt, welche anderer Meinung sind.
Ich hoffe auch darauf, dass dies auch bei der anstehenden Wahl deutlich wird.
Johannes Jehle
Johannes Messerschmid
Johannes Messerschmid

2G Verhindert meine Teilnahme am Leben mit meinen Mitmenschen, wie es mir die UN-Behindertenrechtskonvention und das Grundgesetz als Menschenrecht verbürgen, weil mir die Risiken „Impfung“ zu groß sind.

Johannes Messer...
Jörg Warth
Jörg Warth

Ich verhalte mich rücksichtsvoll gegenüber der Umwelt und meinen Mitmenschen.

Um meine Gesundheit sorge ich mich selbst.

Für beides brauche ich keine Vorgaben der Politik.

Ich bin in einer Diktatur aufgewachsen u brauche das nicht noch einmal.

Jörg Warth
Judith Schneider
Judith Schneider
Weil jeder Mensch mehr ist und sein darf als nur eines der 3 G. Wir brauchen wieder Normalität und müssen die letzten 18 Monate aufarbeiten, denn die Kollateralschäden sind jetzt schon groß genug. Wir haben Verantwortung für uns, unsere Kinder und unser Land und müssen dafür Sorge tragen, dass ein freies, selbstbestimmtes Leben wieder selbstverständlich ist. 
Judith Schneide...
Julia Duranova
Julia Duranova

Ich als absolut apolitischer Mensch (habe noch nie gewählt) werde jetzt nach 25 Jahren nun doch wählen gehen. Und ich wähle ein Leben ohne alle Gs. Wenn man sich gegen das Experiment der Impfung entscheidet, ist man plötzlich kein gleichwertiger Bürger mehr? DAS geht gar nicht und sollte für niemanden (auch für die anderen Gs nicht) in Ordnung sein.

Julia Duranova
Julia Scriba
Julia Scriba

Guten Tag, ich bin Kunsthistorikerin und Politikphilosophiewissenschaftlerin. Es gibt keine wissenschaftliche Begründung für die Ausgrenzung von Ungeimpften. Es gibt laut der PR-Experten eine Stille Welle der Geimpften. Das bedeutet, ungetestete Geimpfte sind hier die Pandemie Treiber und keinesfalls getestete Ungeimpfte. Leider hat sich die Presse seit Pandemiebeginn zum Politikinstrument gewandelt, so dass keine wissenschaftlich fundierten Informationen mehr an die Bürger weitergegeben werden. UNGETESTET birgt Gefahren, nicht aber ungeimpft. Ungetestet sind alle Geimpften derzeit.

Der Leviathan zieht gerade seine schützende Hand über seinen Bürgern zurück. Das darf nicht mehr in einem demokratischen Deutschland passieren!
Julia Scriba
Julia W.
Julia W.
2G geht gar nicht, 
weil es einem einseitigen Solidaritätsverständnis Vorschub leistet, das noch dazu jeder medizinischen Evidenz entbehrt, ohne dass dies noch eine geimpfte Mehrheit zu interessieren scheint, sondern stattdessen genauso geleugnet wird wie Grundrechtseinschränkungen und drohende Impf-Apartheid.
Julia W.
Jürgen Zeh
Jürgen Zeh

Unsere Grundrechte werden von unserer Regierung mit Füßen getreten! Schon die „3G-Regel“ verletzt zutiefst das Selbstbestimmungsrecht der Menschen. Wir zeigen Gesicht. Wenn 3G schon höchst zweifelhaft ist – 2G geht gar nicht!

Jürgen Zeh
Kajetan K.
Kajetan K.

2G ist eine weitere Zuspitzung, ebenso der Entfall der Lohnfortzahlung! Ja, wo leben wir denn…… 

Steuern zahlen und Kinder anständig erziehen sollen wir aber trotzdem brav weiterhin!!! ES reicht’s☹!

Tolle Aktion, DANKE - bitte unbedingt weitermachen!!!

Kajetan K.
Karin H.
Karin H.

G2 geht gar nicht, weil diese Art von Impfzwang gesellschaftlich und menschlich untragbar ist.

Karin H.
Karin Joost
Karin Joost

Geimpfte und Nichtgeimpfte -

beide können das Virus übertragen,

beide können erkranken – so what?

Und kein Arzt kann mir etwas über die Langzeitwirkungen sagen.

Nee nee, ich bin kein Versuchskaninchen!

Karin Joost
Karin Kuhr-Schraag
Karin Kuhr-Schraag

So langsam akzeptiere ich dass diese „Menschen“ Regeln ausdenken , um ihr Ziel zu erreichen , möglichst alle noch Menschen zu impfen!
Aber es wird immer weiter gehen mit der Impferei 3x  4x 
Regeln die die persönliche Freiheit einschränken, selber denken ist nicht erwünscht. Funktionieren wie ein Roboter, manipulierbar durch Angst!
Gerade gelesen: Der Impfwahn ist eine „Nahtod Erfahrung für die Zivilisation“

Für die Lernende Seele hat das Leben auch in den dunkelsten Stunden einen unendlichen Wert.
Sagte Immanuel Kant

Karin Kuhr-Schr...
Karin Melius-Quaas
Karin Melius-Quaas

Ich verlange, dass die Regeln aufgehoben werden. Nachbarländer in der EU haben mittlerweile ihre Maßnahmen gelockert. Langfristig werden sich die Geimpften unwohl fühlen, wenn sie immer nur untereinander bleiben!

Karin Melius-Qu...
Karin Schneider
Karin Schneider

#2Ggehtgarnicht, weil kein Mensch vom sozialen Leben ausgeschlossen werden sollte.

Karin Schneider
Karl-Heintz Noetzel
Karl-Heintz Noetzel

2Ggehtgarnicht! Es ist schon erschreckend, dass auf politischer Ebene in Deutschland darüber diskutiert wird, eine Menschengruppe aus dem sozialen Leben auszuschließen. Noch erschreckender ist es,  dass es so viele Menschen es gibt, die sowas noch unterstützen oder gar mitmachen.

Karl-Heintz Noe...
Katharina L.
Katharina L.

Mit der 3G-Regel werden Ungeimpfte dermaßen unter Druck gesetzt, dass viele, die bis dato kritisch der Impfungen gegenüber standen, sich nun doch impfen lassen.
Doch jeder sollte sich aus rein gesundheitlichen Gründen für oder gegen eine Impfung entscheiden.
Ich persönlich möchte nicht als Versuchskaninchen fungieren. Die Aussagen unserer Politiker ( Hr Söder: "es sind doch nur zwei kleine Piekse… " Nein, es wird einem ein nahezu ungetesteter Impfstoff injiziert, dessen Folgeschäden noch überhaupt nicht absehbar sind u deren Schutz offensichtlich sehr fraglich ist!) empfinde ich mehr als fragwürdig!
Mit der 2G-Regel geht das Recht auf Freiheit und Unversehrtheit in unserem demokratischen Land verloren.

Katharina L.
Katharina Mauer
Katharina Mauer

#2Ggehtgarnicht weil es unsere Integrität zutiefst verletzt und das menschliche Urbedürfnis nach Zugehörigkeit missbraucht.

Katharina Mauer
Katharina Schlüter
Katharina Schlüter

Ich erlebe täglich die menschlichen Tragödien durch 3G.:
3G bedeutet ab Oktober „freie Impfentscheidung nur für gut Verdienende“. Liebe Menschen respektiert einander in Euren Entscheidungen!!!!
2G geht überhaupt gar nicht!!!

Katharina Schlü...
Kathrin Auer
Kathrin Auer

Wo soll das noch alles hinführen? Ist unser Geist zu verwöhnt und zu träge, dass wir die Brisanz nicht erkennen? Keine Impfpflicht durch die Hintertür!

Kathrin Auer
Kathrin F.
Kathrin F.

Jeder der sich impfen wollte und will, konnte und kann eine Impfung wahrnehmen.
Eine Impfung sollte auch weiterhin eine selbständige und persönliche Entscheidung des Einzelnen sein.
Grundrechte gelten für ALLE.

Kathrin F.
Kathrin La Rocca
Kathrin La Rocca

2G geht gar nicht weil....

ich seit 30 Jahren Menschen begleite, ihr Leben aktiv und gesund zu gestalten. Ihnen den Zugang zu Sport und Therapie zu verweigern kann tragische Konsequenzen haben.

Kathrin La Rocc...
Katia Trost
Katia Trost

Weil ich mir erlaube meine Grundrechte aus Art. 2 GG als Souverän meines Staates in Anspruch zu nehmen. Und weil ich selber entscheiden möchte, wie ich meine Gesundheit erhalte und fördere. 

Katia Trost
Katja Glas
Katja Glas

Wie allgemein bekannt, werden auch Geimpfte infiziert, die dann natürlich wiederum andere anstecken. Deshalb sollten auch Geimpfte getestet werden. 

Katja Glas
Katja Rothenburger
Katja Rothenburger

Hallo, ich bin Katja Rothenburger und Ich bin nicht gegen das Impfen. Ich bin aber für die Freiheit selbst zu entscheiden gegen was ich mich impfen lasse.

Katja Rothenbur...
Katja Seifert
Katja Seifert

.. weil es durch das Zuschieben der Schuld auf bestimmte Menschen den anderen eine Lösung vortäuscht, die nur von den Dingen ablenkt, die eigentlich in Angriff genommen werden müssen - mit schlimmen Folgen für uns alle!

Katja Seifert
Katrin E.
Katrin E.

Ich habe vertrauen in mein gesundes Immunsystem. Der Impfung vertraue ich nicht. Ich folge meiner Intuition und werde mit sozialer Ausgrenzung bestraft. 
Ich kenne leider zu viele Menschen die sich nur aus Angst vor Ausgrenzung haben impfen lassen. Das ist erschreckend und schade. 

Katrin E.
Katrin Fische
Katrin Fische
Wir wollen Freiheit in nicht-pandemischer Lage. Wir wollen ohne verordnete Lügen leben, solange wir leben. Wir wollen in Verantwortung vor Gott und unseren Mitmenschen selbstbestimmt tätig sein. Und das ist gewisslich unser Recht.
Katrin Fische
Katrin Petersen
Katrin Petersen

"Jeder von uns sollte sich immer wieder fragen, wofür und für wen und für welche Situation lasse ich meine Freiheit wirklich einschränken? Immer wieder. Jeder. Spätestens nach sechs Monaten sowieso...

Katrin Petersen
Kecker Lenz
Kecker Lenz
“Die Würde des Menschen ist unantastbar.“
Kecker Lenz
Kerstin + Ronald
Kerstin + Ronald
Das Statement von Kerstin dazu:
2G geht gar nicht, das ist einem Impfzwang gleichgestellt! Jeder kann für sich selbst am Besten entscheiden, was gut oder schlecht ist.
 
 
Statement von Ronald:
2G geht gar nicht, weil wir in einer Demokratie leben und jeder sollte selber über seine Gesundheit entscheiden dürfen!
Kerstin + Ronal...
Kia
Kia

Erstmal danke, dass es noch Menschen gibt für die unsere Grundrechte nicht eina Banalität sind. Ich will mein Recht beibehalten über meinen Körper und Gesundheit selbst zu bestimmen. Ich war von Corona Tag 1 vorsichtig und habe alle Maßnahmen genommen um mich und meine Mitmenschen zu schützen. Das werde ich auch weiter tuen, aber nicht durch die getarnte Manipulation der Impfkampagne. Es erinnert mich ein bisschen an Kriegspropaganda. Bin ich kein Held, etwa ein schlechter Mensch, weil ich meine Gesundheit nicht riskieren möchte? Mich nicht impfen zu lassen ist mein Recht. Basta. Keiner kennt die möglichen langfristigen Folgen von so einem neuen Impfstoff.  Nein zur Spaltung der Gesellschaft. Ja zur Toleranz. 

Kia
Kira T.
Kira T.

Grundlegende Menschenrechte werden verletzt, wann hört der Wahnsinn auf?

Kira T.
Kirsten Henning
Kirsten Henning

Ich möchte frei sein zu entscheiden wie ich mich und andere schütze.

Kirsten Henning
Kirsten Lunau
Kirsten Lunau
Es gab mal ein Grundgesetz, welches für jeden Bürger galt. Das gilt es wieder einzusetzen.
Kirsten Lunau
Kiwek Brigitte
Kiwek Brigitte

Ich, Brigitte Kiwek bin gegen alle Zwangsmaßnahmen!

Ich bin für Eigenverantwortung und Freiheit!

Wir sollten uns mehr um die Einhaltung der Menschenrechte kümmern!

Kiwek Brigitte
Kristin Brandt
Kristin Brandt

Für die Freiheit und das Menschsein. Gegen die Angst. Bitte steht auf, auch ihr Experten, die ihr eurem Gewissen verpflichtet seid. Jetzt. 

Kristin Brandt
Lena Kvade
Lena Kvade

Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht. Der Staat muss den Menschen die Würde lassen frei(!!) über seinen Körper zu entscheiden und die Grundgesätze zu wahren. Ich habe eine Verantwortung meinen Kindern und mir gegenüber, die ich Tag für Tag wahrnehme.Unter den jetzigen Umständen kann ich nicht mehr garantieren ob ich das noch weiterhin leisten kann, den es wird einem langsam der Boden unter den Füßen weggezogen. Die Gesellschaft muss zusammenhalten und darf sich durch die Politik nicht spalten lassen-das wird jedoch immer instabiler. An alle die sich hier beteiligen - ein herzliches Dankeschön für eure Courage!Es gibt einem Mut nicht alleine zu sein! 

Lena Kvade
Leonhard Jentgens
Leonhard Jentgens

Ich befürworte Ihre Ablehnung von 2 G   und auch von 3G voll und ganz, da diese Maßnahmen nach allem was wir heute wissen vollkommen überzogen sind und nach meiner Rechtsauffassung mit unserem Grundgesetz unvereinbar sind.

Leonhard Jentge...
Leonie Haas
Leonie Haas

G(3-2-1)-Sanktionen gegen mündige, gesunde Weltbürger*innen? - eine hässliche Fratze elitärer Willkür? - 

wie wundervoll hingegen hier - die Begegnung mit tollen Gesichtern - Seelenspiegeln von Wahrheit, Lebensfreude, Freiheitsliebe, Gemeinsinn, Mut, Verantwortung, Fürsorglichkeit .........

Leonie Haas
Lisa
Lisa

Ich fürchte mich vor einer Welt in der Menschen nach ihrem impfstatus behandelt werden - 2g ist ein großer Schritt gegen die Freiheit und Gleichheit aller Menschen ! 

Lisa
Lisa Marie Binder-Raupenstrauch
Lisa Marie Binder-Raupenstrauch

Jegliches „G“ ist einer Demokratie nicht würdig. Der Hohn, der sich über uns ergießt, findet nun im Wahlkampf-Schweigen zu demokratischen und Fragen zur Gültigkeit unserer Grundrechte seinen Ausdruck. Meine Antwort: Ich mache da nicht mit.

Lisa Marie Bind...
Lukas Baur
Lukas Baur
Gleiches Recht für alle Bürger!
Lukas Baur
Ma La Bo
Ma La Bo

Pro Impfen, unbestechliche Wissenschaft, Prävention, Ethik und Schutz der Randgruppen
Contra weitere Spaltung der Gesellschaft 

Ma La Bo
Maike Moerschen
Maike Moerschen
Ich habe schlicht Angst vor der Impfung, vor kurzfristigen und langfristigen Folgen eines unerprobten Stoffe auf Grundlage einer unerprobten Technologie.
Ich habe Angst vor Gentechnik und vor der Skrupellosigkeit der Pharmaindustrie.
Ich habe auch Angst vor einem digitalen Imfpausweis, vor Kontrolle und Übergriffigkeit von Staat und staatsübergeordneten Machtorganen.
Ich habe keine Angst vor dem Virus und bin bereit, das Risiko zu tragen, denn ich habe ein gutes Immunsystem.
Ein frischer Test gibt mehr Sicherheit für die Menschen, die mich umgeben, als eine Impfung, die nicht vor Übertragung schützt.
Dieser Punkt sollte jedem klar sein und eher dazu führen, dass Getestet das wichitgste und solidarischste G ist und bleibt.
Wir haben erlebt, dass die Berichtertstattung einseitig und tendenziös bis falsch war, sowohl in Hinsicht auf Coronatote wie auch auf die Auslastung von Krankenhäusern.
Wir haben erlebt, dass mit Intensivbetten profitorientierter Betrug stattfand.
Wir erleben jetzt, dass es keine schlüssige Berichterstattung in Hinsicht auf Impffolgen,-schäden und Impftote gibt... unverantwortlich, unmenschlich, genau das Gegenteil von humanitär.
Wir erleben Diffamierung von Menschen mit abweichender Sichtweise, de facto eine Unterdrückung der Meinungsfreiheit..
Wir erleben Ausgrenzung von kritischen Stimmen aus Medizin und Wissenschaft, und Untersagung des Einssatz von Therapiemöglichkeiten zur Rettung von Menschenleben.
Wir erleben schwere gesundheitliche, wirtschalftliche und gesellschaftliche Folgen der Lockdowns bis hin zum völligen Zusammenbruch von Menschen, Existenzen und Systemen.
Wir erleben massive Einschränkung der (aus gutem Grund) per Grundgesetze garantierten Freiheiten und Rechte als Menschen.
Das macht mir mehr Angst als jede Krankheit.
Maike Moerschen
Maïté Pidun
Maïté Pidun

Guten Tag,

ich wollte an dieser Stelle nur mal zurückmelden, dass ich zwar voll hinter 2gehtgarnicht stehe, aber ehrlicherweise Angst davor habe, diese Meinung in der Öffentlichkeit zu teilen. Die Diffamierung die man erfährt, wenn man zugibt (noch) nicht geimpft zu sein ist sehr deutlich. Und man wird sofort in die Schublade „Coronaleugner“ gestellt als unsolidarisch und egoistisch betitelt…
Inzwischen bin ich (nicht überzeugt, aber) geimpft um mich wieder als Teil der Gesellschaft zu fühlen. Und inzwischen auch um mich selbst zu schützen, weil ich garnicht mehr die Möglichkeit habe zu differenzieren mit wem ich mich treffe und Geimpfte sich ja auch mit Symptomen frei überall hinbewegen.
Dass die Meinungen, in einer Lage in der man sich persönlich bedroht fühlt und auch die Wissenschaft nicht auf alles eine klare Antwort hat, auseinander gehen, finde ich logisch und in Ordnung. Auch, dass man Fehler macht und auf Basis dessen entscheiden muss was man weiß, ist verständlich.
Aber, dass eine Diskussion darüber schon unmöglich wird, ein simples Hinterfragen einen zum (Staats)Gegner macht und das alles auch noch ohne saubere Datenevidenz… das erschreckt mich zutiefst und macht mir echte Zukunftsangst- gerade auch im Hinblick auf die Kinder.

Maïté Pidun
Manfred Schinkel
Manfred Schinkel

Die nicht enden wollenden staatlichen Eingriffe in unser Leben und in unsere Freiheitsrechte sind unverhältnismäßig und nicht mehr zumutbar. Nehmen wir uns ein Beispiel an unserem Nachbarn Dänemark und beenden die Maßnahmen.

Manfred Schinke...
Manfred Weerts
Manfred Weerts

ich halte die 3 bzw. 2 G-Relegung für gesetzwidrig, von Machtinteressen
bestimmt und indemokratisch sowie verlogen.

Manfred Weerts
Manuel Romeike
Manuel Romeike
2G geht gar nicht, weil es auch gesunde Menschen vom Leben ausschließt und diese somit zu einer medizinisch überflüssigen Behandlung (Impfung) zwingt.
Manuel Romeike
Manuela Krämer
Manuela Krämer

Als von Krebs Genesene weiß ich: Gesundheit ist nicht die Abwesenheit von Krankheit. (M)ein gutes Immunsystem ist mir wichtiger als eine Bratwurst :) oder die Frage, geimpft oder ungeimpft. Zwei Wege, zwei Möglichkeiten. Sonst nichts. Wir lassen uns nicht spalten!

Manuela Krämer
Manuela S.
Manuela S.

3G und 2G gehen absolut nicht, weil es eine versteckte Impfpflicht darstellt. Es soll und muss jedem selbst überlassen bleiben, ob er sich impft oder nicht.

Manuela S.
Marc-Alexander Müller
Marc-Alexander Müller

2G verletzt zutiefst die Gleichberechtigung und ist diskriminierend. So wird leider die dunkle Geschichte wiederholt und die Gesellschaft immer weiter gespalten. 

Marc-Alexander ...
Marco Kruse
Marco Kruse

„Mein Name ist Marco. Mit den Maßnahmen der Bundesregierung wurde unsere Freiheit entzogen und Sicherheit versprochen. Niemand hat mich gefragt, ob ich das möchte und niemand kann besser auf mich aufpassen, als ich selbst. Für die Politik bin ich im Zweifel ein Kollateralschaden, für mich ist das mein Leben und meine Gesundheit.               

Hinzu kommt, dass die versprochene Sicherheit, eine trügerische ist und mit Nichten das erreicht, was man zu erreichen wünscht. Die Impfung schützt, je nach dem welchen Zahlen man glauben möchte nur noch zu 16 – 61 %. Man gilt als genesen, wenn ein positives PCR-Testergebnis mehr als 28 Tage zurückliegt. Diese PCR produziert bei willkürlicher Testung und einer Inzidenz von etwa 100 ebenso viele falsch positive wie richtig positive Ergebnisse. Ein einziger, auch noch unzuverlässiger Test reicht also, um für 6 Monate ein bisschen Freiheit schnuppern zu dürfen, wohingegen das regelmäßige Testen vor dem Restaurant- oder Konzertbesuch nicht ausreichen soll.               

Es gibt keine Sicherheit, egal wie einschneidend die Einschränkungen und Vorgaben auch sein mögen. Daher gebt uns unsere Freiheit zurück und beendet die pandemische Notlage von nationaler Tragweite sofort! Diese Notlage ist schon längst keine pandemische mehr, sondern eine politische!“

Marco Kruse
Marco Kruse
Marco Kruse

„Mein Name ist Marco. Mit den Maßnahmen der Bundesregierung wurde unsere Freiheit entzogen und Sicherheit versprochen. Niemand hat mich gefragt, ob ich das möchte und niemand kann besser auf mich aufpassen, als ich selbst. Für die Politik bin ich im Zweifel ein Kollateralschaden, für mich ist das mein Leben und meine Gesundheit.

Hinzu kommt, dass die versprochene Sicherheit, eine trügerische ist und mit Nichten das erreicht, was man zu erreichen wünscht. Die Impfung schützt, je nach dem welchen Zahlen man glauben möchte nur noch zu 16 – 61 %. Man gilt als genesen, wenn ein positives PCR-Testergebnis mehr als 28 Tage zurückliegt. Diese PCR produziert bei willkürlicher Testung und einer Inzidenz von etwa 100 ebenso viele falsch positive wie richtig positive Ergebnisse. Ein einziger, auch noch unzuverlässiger Test reicht also, um für 6 Monate ein bisschen Freiheit schnuppern zu dürfen, wohingegen das regelmäßige Testen vor dem Restaurant- oder Konzertbesuch nicht ausreichen soll.

Es gibt keine Sicherheit, egal wie einschneidend die Einschränkungen und Vorgaben auch sein mögen. Daher gebt uns unsere Freiheit zurück und beendet die pandemische Notlage von nationaler Tragweite sofort! Diese Notlage ist schon längst keine pandemische mehr, sondern eine politische!“

Marco Kruse
Mareike Fromme
Mareike Fromme

"2G geht gar nicht, weil es kein Verbrechen ist, selbst über seinen Körper entscheiden zu wollen, egal welcher Berufsgruppe man angehört!"

Mareike Fromme
Maren
Maren

2g ist so dikriminierend und menschenfeindlich, dass es schmerzt. Bitte bitte hört mit diesem Psychoterror auf! Bitte nur meinen Vornamen verwenden. Ich bin im öffentlichen Dienst und habe Angst um meinen Arbeitsplatz.

Maren
Margarete B.
Margarete B.

3G, 2G, 1G, 1G + Booster, 1G + Auffrischungsimpfungen,… Wo soll das enden? Sollten wir, Menschen, nicht endlich gelernt haben, dass niemand diskriminiert werden darf, egal welche Religion, Aussehen, körperliche Verfassung, Herkunft, aber auch Einstellung und Meinung jemand hat? Eine individuelle Nutzen-Risiko-Abwägung einer Impfung macht zunächst jeder und entscheidet dann – Solidaritätsargumente sollten stichhaltig sein und nicht zum Gruppenzwang führen.

Margarete B.
Margit Richter
Margit Richter

Was hier global passiert ist menschenverachtend und kriminell.
Wir, das Volk leben bereits nicht mehr in einer Demokratie.
Durch Aushebelung bestimmter Paragraphen im Grundgesetz können nun Maßnahmen und Gesetze ohne Zustimmung des Parlamentes einfach bestimmt werden.

Margit Richter
Margot Ott-Meixner
Margot Ott-Meixner

Geimpfte und Genesene können das Virus genauso weiter übertragen, wie Nichtgeimpfte. Ich fühle mich als Nichtgeimpfte aus der Gesellschaft ausgeschlossen. Ich möchte nicht fremdbestimmt werden.

Margot Ott-Meix...
Margret Tedeski
Margret Tedeski

#2Ggehtgarnicht, denn unsere Freiheit ist unser höchstes Gut! 

Margret Tedeski
Maria Heusmann
Maria Heusmann

Über meinen Körper möchte ich selbst bestimmen! Eine Herdenimmunität ist, Stand heute, durch die verfügbaren Impfungen nicht zu erreichen.

Maria Heusmann
Maria Kamarianakis
Maria Kamarianakis

Ich betreue viele Menschen, die unter der Impfung, aber auch unter der zum Teil erzwungenen Entscheidung zur Impfung zutiefst leiden. Also 2G geht garnicht. (Osteopathin)

Maria Kamariana...
Maria-Isabel Meierarnd
Maria-Isabel Meierarnd

Über den Körper meiner Familie bestimmt kein Politiker & wir lassen uns nicht erpressen!

Maria-Isabel Me...
Maria-Rita Hennies
Maria-Rita Hennies

Impfen  m u s s   eine freiwillige Entscheidung bleiben -

genauso, wie die, die die "Impfung" wollen, sie für sich in Anspruch nehmen können, m u s s   ich wählen dürfen, was ich meinem Körper antun möchte.

Genauso frei entscheide ich,  welche geistige und stoffliche Nahrung ich mir zuführe, damit es mir gut geht!

Deshalb auch von mir:

die Grund- und Menschenrechte müssen sofort  für alle Menschen uneingeschränkt wieder gelten, unabhängig von einer Entscheidung für oder gegen die Covid-Impfung!

Maria-Rita Henn...
 
 
Powered by Phoca Gallery

Instagram-Beiträge