RSS
Julia Duranova
Julia Duranova

Ich als absolut apolitischer Mensch (habe noch nie gewählt) werde jetzt nach 25 Jahren nun doch wählen gehen. Und ich wähle ein Leben ohne alle Gs. Wenn man sich gegen das Experiment der Impfung entscheidet, ist man plötzlich kein gleichwertiger Bürger mehr? DAS geht gar nicht und sollte für niemanden (auch für die anderen Gs nicht) in Ordnung sein.

Julia Duranova
Julia Hochbach
Julia Hochbach

Es ist überaus erschreckend und beschämend, wie hier die Menschen erpresst und zu medizinischen Eingriffen geradezu gezwungen werden, besonders wenn man die Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen bedenkt. Das muss aufhören! Impfen muss eine Individualentscheidung bleiben, die jeder einzelne nach vollständiger Aufklärung frei trifft—kein politischer Zwang.

Julia Hochbach
Julia Rieder
Julia Rieder

Ich finde es eine Frechheit die Menschen durch die Hintertür dazu zu zwingen. Ich kenne keinen einzigen, der an Corona verstorben ist, aber Leute die an Nebenwirkungen der Impfung leiden oder sogar kurz nach der Impfung starben, schon mehr als genug. Es ist ein Experiment und ich möchte daran nicht teilnehmen!

Julia Rieder
Julia Scriba
Julia Scriba

Guten Tag, ich bin Kunsthistorikerin und Politikphilosophiewissenschaftlerin. Es gibt keine wissenschaftliche Begründung für die Ausgrenzung von Ungeimpften. Es gibt laut der PR-Experten eine Stille Welle der Geimpften. Das bedeutet, ungetestete Geimpfte sind hier die Pandemie Treiber und keinesfalls getestete Ungeimpfte. Leider hat sich die Presse seit Pandemiebeginn zum Politikinstrument gewandelt, so dass keine wissenschaftlich fundierten Informationen mehr an die Bürger weitergegeben werden. UNGETESTET birgt Gefahren, nicht aber ungeimpft. Ungetestet sind alle Geimpften derzeit.

Der Leviathan zieht gerade seine schützende Hand über seinen Bürgern zurück. Das darf nicht mehr in einem demokratischen Deutschland passieren!
Julia Scriba
Julia W.
Julia W.
2G geht gar nicht, 
weil es einem einseitigen Solidaritätsverständnis Vorschub leistet, das noch dazu jeder medizinischen Evidenz entbehrt, ohne dass dies noch eine geimpfte Mehrheit zu interessieren scheint, sondern stattdessen genauso geleugnet wird wie Grundrechtseinschränkungen und drohende Impf-Apartheid.
Julia W.
Juliane Pereira dos Santos
Juliane Pereira dos Santos

2G geht gar nicht, weil sie unsere Gesellschaft spaltet und schwächt. Doch sind wir nicht nur gemeinsam stark?

Wenn ein Laternenfest in der KiTa stattfinden soll, stehen KiTas vor der Herausforderung: 2G oder gar nicht. 

⭐️ 2G würde bedeuten, dass all unsere Bemühungen umsonst wären unseren Kindern zu vermitteln, dass wir einander gleichwertig sind, selbst wenn wir anderer Meinung sind. Egal, welche Hautfarbe, welcher Geldbeutel, geimpft oder ungeimpft: Sind wir nicht alle gleich wichtig?

⭐️ Das Ausfallen des Festes würde alle Geimpften frustrieren und ihren Groll auf Ungeimpfte erhöhen - auch wenn die Vorschriften von der Regierung kommen. Die Wut richtet sich gegen die Aufsässigen, die sich einfach nicht anpassen wollen. Aber darf nicht jeder seine eigene Meinung vertreten? Wo bleibt unser Respekt vor unseren Unterschieden?

Bereits 3G bedeutet heutzutage, dass ich ungeimpft für jeden Test 15€ bezahlen muss, um mit den Kindern in das Schwimmbad zu gehen oder sie einfach nur zu einem Schwimmkurs zu bringen. Habe ich kein Geld für einen wöchentlichen Test, ist es ein Impfzwang. Oder es würde bedeuten, dass unsere Kinder nicht wie die anderen Kinder schwimmen lernen dürfen. Nicht nur ich als Elternteil werde also von der Gesellschaft ausgeschlossen, sondern auch Kindern wird hierdurch die Chance auf Gleichberechtigung im Vergleich zu Gleichaltrigen mit geimpften Eltern genommen.

Wie das, was die Regierung macht, mit unseren Grundrechten vereinbar sein soll, ist mir mehr als schleierhaft. Wie kann etwas, was sich in tiefstem Inneren menschenrechtlich so falsch anfühlt, richtig sein?

@fit4schule

Juliane Pereira...
Julie
Julie

Mensch sein bedeutet für mich Unabhängigkeit, Freiheit und Selbstbestimmung. 3G geht gar nicht und 2G erst Recht nicht! #2Ggehtgarnicht

Julie
Julie B.
Julie B.

Mensch sein bedeutet für mich Unabhängigkeit, Freiheit und Selbstbestimmung.

Julie B.
Julius D.
Julius D.

Für Meinungsfreiheit, Diskurs, Vielfalt, Toleranz und eine individuelle
Impfentscheidung - deshalb: 2Ggehtgarnicht!

Julius D.
Jürgen Bodenschatz
Jürgen Bodenschatz

Warum werden Gesunde und gesund lebende bestraft, indem ihnen Grundrechte entzogen werden?
Jeder der sich schützen muß oder meint sich schützen zu wollen, hat ausreichende Möglichkeiten. Warum müssen die anderen hier ihre Gesundheit riskieren, denn impfen ist, wie die Impffreigabe und die Auswirkungen für Geimpfte zeigen, mit einem nicht definierten Risiko verbunden. Die Impfung soll das Risiko vermindern einen schweren Krankheitsverlauf zu bekommen, nicht eine Ansteckung anderer Personen zu verhindern.

Jürgen Bodensch...
Jürgen Wiering
Jürgen Wiering

Bereits 3G bedeutet eine Spaltung der Gesellschaft. 2G lässt diese Spaltung nicht nur weiter eskalieren, es ist zudem ein epidemiologischer Blindflug hin zu einer Pandemie der Geimpften!

Jürgen Wiering
Jürgen Zeh
Jürgen Zeh

Unsere Grundrechte werden von unserer Regierung mit Füßen getreten! Schon die „3G-Regel“ verletzt zutiefst das Selbstbestimmungsrecht der Menschen. Wir zeigen Gesicht. Wenn 3G schon höchst zweifelhaft ist – 2G geht gar nicht!

Jürgen Zeh
Justyna B.
Justyna B.

Weil es unmenschlich ist. Es ist ein Zwang und kein Mensch sollte gezwungen werden.

Justyna B.
Jutta Wassenberg
Jutta Wassenberg

Ungeimpft und rücksichtsvoll- das geht sehr gut!
Mein Lockdown beginnt dennoch am 11.10.2021.
Schön zu wissen, dass man nicht alleine ist.
3G ist schon schlimm und unverständlich 
2G ist schlimmer und noch unverständlicher
Ich bin für 1G - Alle werden gleich behandelt!

Jutta Wassenber...
K.M.
K.M.
Grundrechte gelten unabhängig vom Impfstatus!
Übrigens: Woanders verteidigt Deutschland die Demokratie mit Waffengewalt!
K.M.
Kai K.
Kai K.

In einem Sozialstaat ist soziales Verhalten Pflicht. Alle Berufstätigen leisten Ihren Beitrag mit Ihren Sozialabgaben zur Bewältigung der Pandemie. Alle, „Geimpfte wie Ungeimpfte“, leisten somit Ihren Beitrag, das ist Sozial, alles andere ist Asozial!

Kai K.
Kajetan K.
Kajetan K.

2G ist eine weitere Zuspitzung, ebenso der Entfall der Lohnfortzahlung! Ja, wo leben wir denn…… 

Steuern zahlen und Kinder anständig erziehen sollen wir aber trotzdem brav weiterhin!!! ES reicht’s☹!

Tolle Aktion, DANKE - bitte unbedingt weitermachen!!!

Kajetan K.
Kamilla Mannke
Kamilla Mannke

ich finde 2G passt gar nicht in eine moderne Gesellschaft, weil es die Menschen dazu bringt die Selbstbestimmung über den eigenen Körper unwichtig zu nehmen und auch dazu bringt diese Selbstbestimmung aufzugeben.

Kamilla Mannke
Karin
Karin

Der Nürnberger Kodex wurde eingeführt, damit die Menschen nie wieder zu medizinischer Handlungen gezwungen oder genötigt werden, dagegen verstößt die 2G-Regel!

Karin
Karin Buchgeister
Karin Buchgeister
2G geht gar nicht, weil mir die ganze Zeit ueber das G wie Gesund fehlt.
 
Ausserdem musste sich mein Sohn nur um studieren zu koennen, impfen lassen. Das ist E wie Erpressung.
 
Natuerliche Immunitaet kommt auch nie vor.
Karin Buchgeist...
Karin H.
Karin H.

G2 geht gar nicht, weil diese Art von Impfzwang gesellschaftlich und menschlich untragbar ist.

Karin H.
Karin H.
Karin H.

2G oder 3G geht gar nicht weil ich mir meine Grundrechte nicht erkaufen muss und ich mich weder erpressen noch nötigen lasse.

Karin H.
Karin Joost
Karin Joost

Geimpfte und Nichtgeimpfte -

beide können das Virus übertragen,

beide können erkranken – so what?

Und kein Arzt kann mir etwas über die Langzeitwirkungen sagen.

Nee nee, ich bin kein Versuchskaninchen!

Karin Joost
Karin Kuhr-Schraag
Karin Kuhr-Schraag

So langsam akzeptiere ich dass diese „Menschen“ Regeln ausdenken , um ihr Ziel zu erreichen , möglichst alle noch Menschen zu impfen!
Aber es wird immer weiter gehen mit der Impferei 3x  4x 
Regeln die die persönliche Freiheit einschränken, selber denken ist nicht erwünscht. Funktionieren wie ein Roboter, manipulierbar durch Angst!
Gerade gelesen: Der Impfwahn ist eine „Nahtod Erfahrung für die Zivilisation“

Für die Lernende Seele hat das Leben auch in den dunkelsten Stunden einen unendlichen Wert.
Sagte Immanuel Kant

Karin Kuhr-Schr...
Karin M.
Karin M.

2G gleicht einer Impfpflicht. Wenn wir genaue Zahlen und Data haben wollen, dann sollte nur eins gelten: ALLE TESTEN! So wie die Kinder in der Schule. Das bringt mehr Erkenntnis!
Corona Maßnahmen haben keine wissenschaftlichen und medizinischen Grundlage.

Karin M.
Karin Melius-Quaas
Karin Melius-Quaas

Ich verlange, dass die Regeln aufgehoben werden. Nachbarländer in der EU haben mittlerweile ihre Maßnahmen gelockert. Langfristig werden sich die Geimpften unwohl fühlen, wenn sie immer nur untereinander bleiben!

Karin Melius-Qu...
Karin Schneider
Karin Schneider

#2Ggehtgarnicht, weil kein Mensch vom sozialen Leben ausgeschlossen werden sollte.

Karin Schneider
Karl Valentin
Karl Valentin

Wo alle das selbe denken, wird nicht viel gedacht.

Karl Valentin
Karl-Heintz Noetzel
Karl-Heintz Noetzel

2Ggehtgarnicht! Es ist schon erschreckend, dass auf politischer Ebene in Deutschland darüber diskutiert wird, eine Menschengruppe aus dem sozialen Leben auszuschließen. Noch erschreckender ist es,  dass es so viele Menschen es gibt, die sowas noch unterstützen oder gar mitmachen.

Karl-Heintz Noe...
Katharina K.
Katharina K.

Keine Evidenz für einen sterilen Impferfolg, kein 2G!

Katharina K.
Katharina L.
Katharina L.

Mit der 3G-Regel werden Ungeimpfte dermaßen unter Druck gesetzt, dass viele, die bis dato kritisch der Impfungen gegenüber standen, sich nun doch impfen lassen.
Doch jeder sollte sich aus rein gesundheitlichen Gründen für oder gegen eine Impfung entscheiden.
Ich persönlich möchte nicht als Versuchskaninchen fungieren. Die Aussagen unserer Politiker ( Hr Söder: "es sind doch nur zwei kleine Piekse… " Nein, es wird einem ein nahezu ungetesteter Impfstoff injiziert, dessen Folgeschäden noch überhaupt nicht absehbar sind u deren Schutz offensichtlich sehr fraglich ist!) empfinde ich mehr als fragwürdig!
Mit der 2G-Regel geht das Recht auf Freiheit und Unversehrtheit in unserem demokratischen Land verloren.

Katharina L.
Katharina Mauer
Katharina Mauer

#2Ggehtgarnicht weil es unsere Integrität zutiefst verletzt und das menschliche Urbedürfnis nach Zugehörigkeit missbraucht.

Katharina Mauer
Katharina Raneberg
Katharina Raneberg

2Ggeht garnicht, genauso wie 3G. Das einzige was hier geht ist 1G und das steht für GESUND. 
Wie weit darf der Staat noch eingreifen und sind Ungleichbehandlung und Diskriminierung von Ungeimpften durch den Europäischen Gerichtshof nicht verboten worden? Warum interessiert das hier keinen? Viele rennen zum impfen mit dem Hintergrund "dann kann ich reisen, dies und das tun, ins Restaurant etc." Niemand überlegt was ist das was ich mir das spritzen lasse, was macht das mit mir und meinem Körper langfristig, schließlich gibt es keine Langzeitstudien und letztlich reden wir hier von einem Impfstoff mit Notfallzulassung, für den eine Propaganda betrieben wird, die in meinen Augen von der übelsten Sorte ist. 
Schauen wir welche Privilegien ein Geimpfter hat. Nicht viele..Maske blieb ihm erhalten, Testen fiel erstmal weg, wird aber wieder kommen, damit er sich die 3. Impfung abholt wo ihm wieder sein Grundrecht in Aussicht gestellt werden. 
Was ist los mit dieser Gesellschaft, die seit 18 Monaten in Angst lebt und von Panikmachenden Medien manipuliert werden. Wo bleibt die Selbstverantwortung für seinen Körper?
Soll sich der impfen lassen der dies braucht zu seiner Beruhigung und für richtig erachtet. Ich verurteile niemand dafür. Aber der Mensch der frei und selbstbestimmt entscheidet, dass er sich nicht impfen lässt darf dafür keine Ausgrenzung, Diskriminierung erleben. Dies erwarte ich von der Gesellschaft.

Katharina Raneb...
Katharina Schlüter
Katharina Schlüter

Ich erlebe täglich die menschlichen Tragödien durch 3G.:
3G bedeutet ab Oktober „freie Impfentscheidung nur für gut Verdienende“. Liebe Menschen respektiert einander in Euren Entscheidungen!!!!
2G geht überhaupt gar nicht!!!

Katharina Schlü...
Kathleen Schiller-Aschhoff
Kathleen Schiller-Aschhoff

«Mein Körper gehört mir», auch und gerade im Fall von Impfungen!

Kathleen Schill...
Kathrin
Kathrin
2G und 3G geht gar nicht. In der Demokratie hat ein Impfstatus nichts zu suchen!
Jeder darf und soll über seinen Körper frei entscheiden (dürfen)! Nein zur Pflicht!!!
Kathrin
Kathrin Auer
Kathrin Auer

Wo soll das noch alles hinführen? Ist unser Geist zu verwöhnt und zu träge, dass wir die Brisanz nicht erkennen? Keine Impfpflicht durch die Hintertür!

Kathrin Auer
Kathrin Backmann
Kathrin Backmann

...weil es eine offensichtliche Diskriminierung ist und die Gesellschaft noch mehr spaltet!! (Hebamme)

Kathrin Backman...
Kathrin F.
Kathrin F.

Jeder der sich impfen wollte und will, konnte und kann eine Impfung wahrnehmen.
Eine Impfung sollte auch weiterhin eine selbständige und persönliche Entscheidung des Einzelnen sein.
Grundrechte gelten für ALLE.

Kathrin F.
Kathrin La Rocca
Kathrin La Rocca

2G geht gar nicht weil....

ich seit 30 Jahren Menschen begleite, ihr Leben aktiv und gesund zu gestalten. Ihnen den Zugang zu Sport und Therapie zu verweigern kann tragische Konsequenzen haben.

Kathrin La Rocc...
Katia Trost
Katia Trost

Weil ich mir erlaube meine Grundrechte aus Art. 2 GG als Souverän meines Staates in Anspruch zu nehmen. Und weil ich selber entscheiden möchte, wie ich meine Gesundheit erhalte und fördere. 

Katia Trost
Katja
Katja

Die gewollte gesellschaftliche Spaltung macht mir große Sorge, ich möchte nicht in einer Atmosphäre leben, in der Menschen unter Druck gesetzt, verängstigt und ausgegrenzt werden. Ich wünsche mir so sehr, dass das aufhört!

Katja
Katja Glas
Katja Glas

Wie allgemein bekannt, werden auch Geimpfte infiziert, die dann natürlich wiederum andere anstecken. Deshalb sollten auch Geimpfte getestet werden. 

Katja Glas
Katja K.
Katja K.

Screenshot_20211007-201512_Telegram.jpg

Katja K.
Katja Rothenburger
Katja Rothenburger

Hallo, ich bin Katja Rothenburger und Ich bin nicht gegen das Impfen. Ich bin aber für die Freiheit selbst zu entscheiden gegen was ich mich impfen lasse.

Katja Rothenbur...
Katja Seifert
Katja Seifert

.. weil es durch das Zuschieben der Schuld auf bestimmte Menschen den anderen eine Lösung vortäuscht, die nur von den Dingen ablenkt, die eigentlich in Angriff genommen werden müssen - mit schlimmen Folgen für uns alle!

Katja Seifert
Katrin
Katrin

.....weil ich Diskriminierung ablehne.

Katrin
Katrin Cole
Katrin Cole

Ich nehme mein Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit in Anspruch; wenn wir dieses aufgeben, öffnen wir Tür und Tor für vielleicht noch gravierendere körperliche Eingriffe.

Katrin Cole
Katrin E.
Katrin E.

Ich habe vertrauen in mein gesundes Immunsystem. Der Impfung vertraue ich nicht. Ich folge meiner Intuition und werde mit sozialer Ausgrenzung bestraft. 
Ich kenne leider zu viele Menschen die sich nur aus Angst vor Ausgrenzung haben impfen lassen. Das ist erschreckend und schade. 

Katrin E.
Katrin Fische
Katrin Fische
Wir wollen Freiheit in nicht-pandemischer Lage. Wir wollen ohne verordnete Lügen leben, solange wir leben. Wir wollen in Verantwortung vor Gott und unseren Mitmenschen selbstbestimmt tätig sein. Und das ist gewisslich unser Recht.
Katrin Fische
Katrin Meitsch
Katrin Meitsch

„Leute zieht euch warm an! Jetzt weht eisige Windstärke "2G" eure soziale Teilhabe in Deutschland hinweg! Alternativ opfert ihr euer Menschenrecht auf körperliche Unversehrtheit. 
Freundlicheres Klima gibt es außerhalb, zb in DK, NL, SE, UK.

Katrin Meitsch
Katrin Petersen
Katrin Petersen

"Jeder von uns sollte sich immer wieder fragen, wofür und für wen und für welche Situation lasse ich meine Freiheit wirklich einschränken? Immer wieder. Jeder. Spätestens nach sechs Monaten sowieso...

Katrin Petersen
Katrin Voß
Katrin Voß

2G ist ausgrenzend, spaltend und gegen das Grundgesetz für Selbstbestimmung und körperliche Unversehrtheit. Jeder, der sich schützen möchte, kann das tun. Allen anderen muss in einer Demokratie die Wahl und eigene Risikobewertung gelassen werden, eine Impfung kann nicht Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe sein. Das gilt insbesondere für alle Kinder!!

Katrin Voß
Kecker Lenz
Kecker Lenz
“Die Würde des Menschen ist unantastbar.“
Kecker Lenz
Kerstin
Kerstin

2 G geht gar nicht, weil es eine falsche Sicherheit suggeriert, für Ungeimpfte massiv die Teilnahme am normalen Leben einschränkt und damit eine Impfpflicht durch die Hintertür ist.

Kerstin
Kerstin + Ronald
Kerstin + Ronald
Das Statement von Kerstin dazu:
2G geht gar nicht, das ist einem Impfzwang gleichgestellt! Jeder kann für sich selbst am Besten entscheiden, was gut oder schlecht ist.
 
 
Statement von Ronald:
2G geht gar nicht, weil wir in einer Demokratie leben und jeder sollte selber über seine Gesundheit entscheiden dürfen!
Kerstin + Ronal...
Kerstin D.
Kerstin D.

Es ist wirklich unglaublich würdelos, was hier bei uns im Vorzeige-Deutschland abläuft. Beschämend, wie Herr Dr. Söder und seine Kollegen-/innen * sich verhalten. Nicht nur, dass es Parallelen zur Vorgehensweise in den Jahren ab 1933 gibt - nein, es wird mehr und mehr vergleichbar. 

Kerstin D.
Kerstin Selchow
Kerstin Selchow
2G geht gar nicht!
3G mit kostenpflichtigen Tests geht gar nicht!
Wegfall der Erstattung der Lohnfortzahlung für die Dauer der Quarantäne von Nichtgeimpften geht gar nicht!
 
Weil eine Impfpflicht - bei Vorliegen der Voraussetzungen - ins Infektionsschutzgesetz (IfSG) gehört! Und nicht über die Hintertür durch Gastronomiebetriebe und Arbeitgeber*innen durchgesetzt werden darf!
Da die Politik es bisher unterlassen hat, eine allgemeine Impfpflicht im IfSG zu verankern, scheinen die Voraussetzungen dafür nicht vorzuliegen.
Weil die Entscheidung für eine Impfung - wie für jeden anderen ärztlichen Eingriff auch - eine höchstpersönliche, freie Entscheidung ist.
Weil Hygiene, Lüftung, Abstand, Maske und (kostenlose) Tests für Nichtgeimpfte zumutbare Maßnahmen sind und ausreichend Sicherheit bieten.
Weil dieser politische und gesellschaftliche Druck Wasser auf die Mühlen von Verschwörungstheoretikern ist. Und im Übrigen ein Armutszeugnis für die Politik. Weil auf diese Weise die Spaltung der Gesellschaft weiter vorangetrieben wird statt ihr entgegenzuwirken. Weil hier offensichtlich mit unlauteren Methoden Wahlkampf betrieben wird.
Weil die Gesellschaft auch die Krankheitskosten von beispielsweise Raucher*innen, Skifahrer*innen und anderen Risiko-Sportler*innen und Fernreisenden, die sich im Ausland mit einer Infektionskrankheit infizieren, trägt. Das nennt sich Solidarität.
Kerstin Selchow
Kia
Kia

Erstmal danke, dass es noch Menschen gibt für die unsere Grundrechte nicht eina Banalität sind. Ich will mein Recht beibehalten über meinen Körper und Gesundheit selbst zu bestimmen. Ich war von Corona Tag 1 vorsichtig und habe alle Maßnahmen genommen um mich und meine Mitmenschen zu schützen. Das werde ich auch weiter tuen, aber nicht durch die getarnte Manipulation der Impfkampagne. Es erinnert mich ein bisschen an Kriegspropaganda. Bin ich kein Held, etwa ein schlechter Mensch, weil ich meine Gesundheit nicht riskieren möchte? Mich nicht impfen zu lassen ist mein Recht. Basta. Keiner kennt die möglichen langfristigen Folgen von so einem neuen Impfstoff.  Nein zur Spaltung der Gesellschaft. Ja zur Toleranz. 

Kia
Kim Hör
Kim Hör

Es kann nicht sein, dass man als gesunder Mensch wie ein Mensch zweiter Klasse behandelt wird.

Kim Hör
Kira T.
Kira T.

Grundlegende Menschenrechte werden verletzt, wann hört der Wahnsinn auf?

Kira T.
Kirsten Henning
Kirsten Henning

Ich möchte frei sein zu entscheiden wie ich mich und andere schütze.

Kirsten Henning
Kirsten Lunau
Kirsten Lunau
Es gab mal ein Grundgesetz, welches für jeden Bürger galt. Das gilt es wieder einzusetzen.
Kirsten Lunau
Kiwek Brigitte
Kiwek Brigitte

Ich, Brigitte Kiwek bin gegen alle Zwangsmaßnahmen!

Ich bin für Eigenverantwortung und Freiheit!

Wir sollten uns mehr um die Einhaltung der Menschenrechte kümmern!

Kiwek Brigitte
Klara Weber
Klara Weber

Ich fühle mich als ungeimpfte, stillende Mutter immer mehr von gesellschaftlichen Leben ausgegrenzt und bin sehr traurig darüber.

Das hauseigene Schwimmbad im Mehrfamilienhaus darf ich Dank 2G nun mit meinen Kindern nicht mehr besuchen. Bezahlen muss ich aber weiter dafür. Wenn ich in Kürze die Tests auch noch selbst bezahlen muss, kann ich es mir auch nicht mehr leisten, in andere Schwimmbäder mit Ihnen zu gehen. Dann wird Teilhabe auch eine Kostenfrage. Am Besten bleibe ich dann eben einfach nur noch zu Hause. Da bin ich ja ohnehin sehr viel mit meinen vier kleinen Kindern. Mit allen erstmal in die Stadt zu fahren, um einen Test zu machen, um dann vlt. mit ihnen ins Schwimmbad gehen zu können, war ohnehin eine Zumutung und hat mich viel Kraft gekostet. Den Elternabend kann ich dann zukünftig vlt. auch nur noch durch die Glasscheibe/das Fenster mitverfolgen?! Wenigstens ist mein Mann geimpft. Dann kann er künftig alle Dinge im öffentlichen Leben Regeln und mit den Kindern etwas unternehmen :-(.
 
Klara Weber aus Trier (38 Jahre, Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin, zur Zeit Hausfrau mit vier kleinen Kindern zwischen 0 und 9 Jahren)
Klara Weber
Klaus Peter
Klaus Peter

Wenn jetzt die geimpften sich vor den ungeimpften schützen müssen, ist aber ganz schön was schief gelaufen.

Klaus Peter
Kristin Brandt
Kristin Brandt

Für die Freiheit und das Menschsein. Gegen die Angst. Bitte steht auf, auch ihr Experten, die ihr eurem Gewissen verpflichtet seid. Jetzt. 

Kristin Brandt
Kristin Horn
Kristin Horn

1G, 2G, 3G … alle die diese Maßnahmen mitmachen und unterstützen sollten sich fragen, ob sie dabei noch gutes Gewissens in den Spiegel blicken können? 

Bleibt stark, es ist Euer Körper, Euer Verstand, Eure Freiheit sich zu entscheiden GESUND zu bleiben!

Kristin Horn
Kristina
Kristina

Einfach nur diskriminierend.

Kristina
L.L.
L.L.

Es ist nicht so, dass ich Impfgegnerin bin oder nicht an Corona glaube. Ich finde es sehr ungerecht, was aktuell in Deutschland diskutiert wird. 
Es gibt Menschen die sich nicht impfen lassen können, weil sie eine Chemotherapie durch machen oder ihre Medikamente sich mit den Impfstoff nicht vertragen oder eine Immunisierung machen.
Ich lasse mich nicht Impfen, weil ich Stille. Es gibt keine Studien darüber, wie es Baby's vertragen. 
Ja, es gibt Frauen die lassen sich impfen obwohl sie stillen. Aber ich nicht. Ja, ich habe Angst. 

Also werde ich aus der Gesellschaft ausgeschlossen mit meinem kleinen Baby. 

Ich finde es sehr schade, dass es keine Akzeptanz und Toleranz mehr gibt. Ich persönlich möchte mich nicht Impfen lassen, also bitte akzeptiert das. Ich akzeptiere, dass sich viele Impfen lassen. Jeder das seine...

L.L.
Lara Bukowski
Lara Bukowski

Klopp12.jpg

Lara Bukowski
Laura Albrecht
Laura Albrecht

Weil der Zweck nicht die Mittel heiligt und am Zweck gezweifelt werden darf. 
Weil ich für Entscheidungsfreiheit und gegen das Regieren mithilfe Angstmache und Zwang bin.

Laura Albrecht
Laura Liebel und Concetta Di Candia
Laura Liebel und Concetta Di Candia

Wir habe das Recht auf körperliche Unversehrtheit, außerdem ist die Freiheit der Person ist unverletzlich.

Laura Liebel un...
Lena Kvade
Lena Kvade

Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht. Der Staat muss den Menschen die Würde lassen frei(!!) über seinen Körper zu entscheiden und die Grundgesätze zu wahren. Ich habe eine Verantwortung meinen Kindern und mir gegenüber, die ich Tag für Tag wahrnehme.Unter den jetzigen Umständen kann ich nicht mehr garantieren ob ich das noch weiterhin leisten kann, den es wird einem langsam der Boden unter den Füßen weggezogen. Die Gesellschaft muss zusammenhalten und darf sich durch die Politik nicht spalten lassen-das wird jedoch immer instabiler. An alle die sich hier beteiligen - ein herzliches Dankeschön für eure Courage!Es gibt einem Mut nicht alleine zu sein! 

Lena Kvade
Leonhard Jentgens
Leonhard Jentgens

Ich befürworte Ihre Ablehnung von 2 G   und auch von 3G voll und ganz, da diese Maßnahmen nach allem was wir heute wissen vollkommen überzogen sind und nach meiner Rechtsauffassung mit unserem Grundgesetz unvereinbar sind.

Leonhard Jentge...
Leonie Haas
Leonie Haas

G(3-2-1)-Sanktionen gegen mündige, gesunde Weltbürger*innen? - eine hässliche Fratze elitärer Willkür? - 

wie wundervoll hingegen hier - die Begegnung mit tollen Gesichtern - Seelenspiegeln von Wahrheit, Lebensfreude, Freiheitsliebe, Gemeinsinn, Mut, Verantwortung, Fürsorglichkeit .........

Leonie Haas
Linda Senger
Linda Senger

3 G ist undemokratisch, unfair, unsozial und ungerecht. Ich fühle mich in die Ecke getrieben und verurteilt, nur weil ich anderer Meinung bin. Wie darf das sein?

Linda Senger
Lisa
Lisa

Ich fürchte mich vor einer Welt in der Menschen nach ihrem impfstatus behandelt werden - 2g ist ein großer Schritt gegen die Freiheit und Gleichheit aller Menschen ! 

Lisa
Lisa Hieber
Lisa Hieber

Herr Montgomery spricht mit gespaltener Zunge. Er zerstört das Patienten-Vertrauen in die Ärzte. Er hat seinen Eid vergessen, nicht zu schaden !!  Wir sind in einer Diskriminierungs-Diktatur angekommen. Ich schließe mich den Worten von Frau Dr. med. Ingrid Heimke voll und ganz an. Armes Deutschland was ist aus Dir geworden? 2 G ist Diskriminierend, Erpressung und Nötigung in verbrecherischer Weise und strafbar!

Lisa Hieber
Lisa Marie Binder-Raupenstrauch
Lisa Marie Binder-Raupenstrauch

Jegliches „G“ ist einer Demokratie nicht würdig. Der Hohn, der sich über uns ergießt, findet nun im Wahlkampf-Schweigen zu demokratischen und Fragen zur Gültigkeit unserer Grundrechte seinen Ausdruck. Meine Antwort: Ich mache da nicht mit.

Lisa Marie Bind...
Lisai
Lisai

Wie konnte es nur so weit kommen. Ich habe einfach nur noch Angst. Wo sind meine Rechte. Die Vorgehensweise ist eigentlich medizinisch nicht haltbar. Wann hört das auf?

Lisai
Luisa Tasche
Luisa Tasche

„Ab Montag mit meiner Tochter nicht mehr in den Zoo zu dürfen, ist ein Verbrechen an unseren Kindern.“

Luisa Tasche
Luitgard Erben
Luitgard Erben

Hallo 2 g geht gar nicht. Es spaltet unsere Gesellschaft zutiefst. Leider ist man damit nicht besser als vor 80 Jahren

Luitgard Erben
Lukas Baur
Lukas Baur
Gleiches Recht für alle Bürger!
Lukas Baur
M. Neumeyr
M. Neumeyr
Seitdem ich meine Grundrechte verloren habe, weil ich mich nicht impfen lassen will habe ich Herzrasen.
Alle Menschen sind gleich. Was passiert gerade? Warum machen alle mit? Warum werden Wissenschaftler diskreditiert? Werden wir wieder unsere Grundrechte bekommen.
Ich habe so Angst, v.a. um meine Kinder.
M. Neumeyr
M. Sudworth
M. Sudworth

Ausgrenzung und Diskriminierung von Minderheiten ….. geht gar nicht! 

M. Sudworth
Ma La Bo
Ma La Bo

Pro Impfen, unbestechliche Wissenschaft, Prävention, Ethik und Schutz der Randgruppen
Contra weitere Spaltung der Gesellschaft 

Ma La Bo
Maartje
Maartje

Nur wenn 2G bedeutet: Gesund und Glücklich.

Alle andere Deutungen von 2G gehen gar nicht.
Maartje
Madelaine Karin Balmer
Madelaine Karin Balmer
ich bin für starke 3 G:
gesund
glücklich
gelassen
somit geht 2G gar nicht, denn welches soll ich weglassen?
Madelaine Karin...
Magdalena Clauß
Magdalena Clauß

Schon 3G ist eine unglaubliche Frechheit. Hier wird eine Spaltung der Gesellschaft und ein direkter Impfzwang provoziert. Ich verweise auf z.B. die Studenten, die sich das Studium aufgrund der notwendigen Tests für die Präsenzlehre nicht mehr leisten können.

Magdalena Clauß
Maike Körner
Maike Körner

Inklusion und Vielfalt leben - 2G ist Seperation und Ausgrenzung!

Maike Körner
Maike Moerschen
Maike Moerschen
Ich habe schlicht Angst vor der Impfung, vor kurzfristigen und langfristigen Folgen eines unerprobten Stoffe auf Grundlage einer unerprobten Technologie.
Ich habe Angst vor Gentechnik und vor der Skrupellosigkeit der Pharmaindustrie.
Ich habe auch Angst vor einem digitalen Imfpausweis, vor Kontrolle und Übergriffigkeit von Staat und staatsübergeordneten Machtorganen.
Ich habe keine Angst vor dem Virus und bin bereit, das Risiko zu tragen, denn ich habe ein gutes Immunsystem.
Ein frischer Test gibt mehr Sicherheit für die Menschen, die mich umgeben, als eine Impfung, die nicht vor Übertragung schützt.
Dieser Punkt sollte jedem klar sein und eher dazu führen, dass Getestet das wichitgste und solidarischste G ist und bleibt.
Wir haben erlebt, dass die Berichtertstattung einseitig und tendenziös bis falsch war, sowohl in Hinsicht auf Coronatote wie auch auf die Auslastung von Krankenhäusern.
Wir haben erlebt, dass mit Intensivbetten profitorientierter Betrug stattfand.
Wir erleben jetzt, dass es keine schlüssige Berichterstattung in Hinsicht auf Impffolgen,-schäden und Impftote gibt... unverantwortlich, unmenschlich, genau das Gegenteil von humanitär.
Wir erleben Diffamierung von Menschen mit abweichender Sichtweise, de facto eine Unterdrückung der Meinungsfreiheit..
Wir erleben Ausgrenzung von kritischen Stimmen aus Medizin und Wissenschaft, und Untersagung des Einssatz von Therapiemöglichkeiten zur Rettung von Menschenleben.
Wir erleben schwere gesundheitliche, wirtschalftliche und gesellschaftliche Folgen der Lockdowns bis hin zum völligen Zusammenbruch von Menschen, Existenzen und Systemen.
Wir erleben massive Einschränkung der (aus gutem Grund) per Grundgesetze garantierten Freiheiten und Rechte als Menschen.
Das macht mir mehr Angst als jede Krankheit.
Maike Moerschen
Manfred Schinkel
Manfred Schinkel

Die nicht enden wollenden staatlichen Eingriffe in unser Leben und in unsere Freiheitsrechte sind unverhältnismäßig und nicht mehr zumutbar. Nehmen wir uns ein Beispiel an unserem Nachbarn Dänemark und beenden die Maßnahmen.

Manfred Schinke...
Manfred Weerts
Manfred Weerts

ich halte die 3 bzw. 2 G-Relegung für gesetzwidrig, von Machtinteressen
bestimmt und indemokratisch sowie verlogen.

Manfred Weerts
Manuel Romeike
Manuel Romeike
2G geht gar nicht, weil es auch gesunde Menschen vom Leben ausschließt und diese somit zu einer medizinisch überflüssigen Behandlung (Impfung) zwingt.
Manuel Romeike
Manuela
Manuela

Dieses Bild hat meine dreizehnjährige Tochter gezeichnet!
2G geht gar nicht, weil ich gegen Ausgrenzung bin und nicht will, dass meine Kinder in so einer Atmosphäre aufwachsen. Ich wünsche mir, dass sie die Möglichkeit haben sich zu freien und offenen Menschen zu entwickeln, die andere Menschen respektieren und sie so annehmen wie sie sind, ob geimpft oder nicht! Alle haben ein Recht auf freie Entscheidung und körperliche Unversehrtheit !!!

Manuela
Manuela B.
Manuela B.
#2Ggehtgarnicht weil das eine Impfpflicht durch die Hintertür ist. 
Es ist noch nicht erwiesen wie sicher die neuartigen Impfungen sind. 
Auf lange Sicht ist das ja auch noch gar nicht möglich. 
Der Druck, der damit auf Ungeimpfte ausgeübt wird, ist unfassbar. 
Und die Spaltung der Gesellschaft wird auch immer schlimmer. 
Ich wünschte es würde aufgehört so große Ängste zu schüren. 
Manuela B.
Manuela Krämer
Manuela Krämer

Als von Krebs Genesene weiß ich: Gesundheit ist nicht die Abwesenheit von Krankheit. (M)ein gutes Immunsystem ist mir wichtiger als eine Bratwurst :) oder die Frage, geimpft oder ungeimpft. Zwei Wege, zwei Möglichkeiten. Sonst nichts. Wir lassen uns nicht spalten!

Manuela Krämer
Manuela S.
Manuela S.

3G und 2G gehen absolut nicht, weil es eine versteckte Impfpflicht darstellt. Es soll und muss jedem selbst überlassen bleiben, ob er sich impft oder nicht.

Manuela S.
Marc-Alexander Müller
Marc-Alexander Müller

2G verletzt zutiefst die Gleichberechtigung und ist diskriminierend. So wird leider die dunkle Geschichte wiederholt und die Gesellschaft immer weiter gespalten. 

Marc-Alexander ...
Marc-Alexander Müller
Marc-Alexander Müller

2G verletzt zutiefst die Gleichberechtigung und ist diskriminierend. So wird leider die dunkle Geschichte wiederholt und die Gesellschaft immer weiter gespalten.

Marc-Alexander ...
Marco Kruse
Marco Kruse

„Mein Name ist Marco. Mit den Maßnahmen der Bundesregierung wurde unsere Freiheit entzogen und Sicherheit versprochen. Niemand hat mich gefragt, ob ich das möchte und niemand kann besser auf mich aufpassen, als ich selbst. Für die Politik bin ich im Zweifel ein Kollateralschaden, für mich ist das mein Leben und meine Gesundheit.               

Hinzu kommt, dass die versprochene Sicherheit, eine trügerische ist und mit Nichten das erreicht, was man zu erreichen wünscht. Die Impfung schützt, je nach dem welchen Zahlen man glauben möchte nur noch zu 16 – 61 %. Man gilt als genesen, wenn ein positives PCR-Testergebnis mehr als 28 Tage zurückliegt. Diese PCR produziert bei willkürlicher Testung und einer Inzidenz von etwa 100 ebenso viele falsch positive wie richtig positive Ergebnisse. Ein einziger, auch noch unzuverlässiger Test reicht also, um für 6 Monate ein bisschen Freiheit schnuppern zu dürfen, wohingegen das regelmäßige Testen vor dem Restaurant- oder Konzertbesuch nicht ausreichen soll.               

Es gibt keine Sicherheit, egal wie einschneidend die Einschränkungen und Vorgaben auch sein mögen. Daher gebt uns unsere Freiheit zurück und beendet die pandemische Notlage von nationaler Tragweite sofort! Diese Notlage ist schon längst keine pandemische mehr, sondern eine politische!“

Marco Kruse
 
 
Powered by Phoca Gallery

Instagram-Beiträge